10. Dezember 2016
Augenblicke der Besinnung

Wenn wir wirklich
Liebe üben möchten,
ist es klar,
daß wir lernen müssen
zu vergeben.   

Mutter Teresa
















Chöre


Der Kapellchor

Kapellchor und Kapellorchester haben in Altötting vor allem eine dienende Funktion für die Wallfahrt. Fast jeden Sonntag gestalten sie den Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Basilika von Ostern bis zur Adventszeit mit Orchestermessen von Mozart, Haydn, Schubert, Rheinberger, Otto Nicolai, Dvorak, F. X. Richter, Kempter, Diabelli und andere. In der Advents- und Fastenzeit singt nur der Chor. Die Leitung liegt seit über 20 Jahren bei Stiftskapellmeister Max Brunner. Die Stiftsorganistin Johanna Kowatschewitsch unterstützt ihn nach besten Kräften.Das Orchester probt jeden Mittwoch und der Chor jeden Donnerstag. Zu den Pflichtaufgaben einer kleinen Gruppe von vier Kapellsängern, einer pro Singstimme, gehört jeden Sonntag um 7.00 Uhr morgens die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in der Hl.Kapelle. Oft kommt auch noch um 8.30 Uhr der Pfarrgottesdienst in der Stiftskirche dazu. Die Kapellmusik wurde schon seit dem Beginn der Wallfahrt 1489 gefördert. Zunächst waren dafür die Kapellsingknaben, die beim Stiftskapellmeister untergebracht waren, vorgesehen. Im 19. Jahrhundert wirkte hier Max Keller, ein Schüler und Freund von Michael Haydn. Monsignore Uttlinger leitete die Kapellmusik vor und nach dem 2. Weltkrieg über 40 Jahre lang. Auch Roland Büchner, der jetzige Chorleiter der Regensburger Domspatzen, war hier über 10 Jahre tätig. Jedes Jahr wird Neues dazugelernt und ein Konzert mit eigenen Kräften gestaltet. Neue Mitglieder sind im Chor und Orchester immer willkommen.
 

Schola Autingensis

Vor etwa sechs Jahren gründete der Altöttinger Stiftskapellmeister Max Brunner die Schola Autingensis. Die Sängerinnen und Sänger dieser Gruppe machten es sich zum Ziel die älteste Kirchenmusik – den gregorianischen Choral -, aber auch frühe mehrstimmige Chorwerke wiederzuentdecken. Seit ihrem Bestehen ist es der Schola Autingensis möglich, Gottesdienste im Rahmen der Altöttinger Wallfahrt, aber auch Konzerte im Landkreis Altötting zu gestalten. Desweiteren konnte bereits eine CD aufgenommen werden, deren Erlös dem Kapuzinerkloster Altötting zu Gute kommt.