3. Dezember 2016
Augenblicke der Besinnung

Es liegt ein großer Unterschied im Gottvertrauen
eines Menschen, der alles hat, was er braucht,
und in dem Vertrauen jenes Menschen, der,
nichts besitzend, freiwillig
auch noch die nötigen Dinge hingibt,
auf daß er Christus ähnlicher werde.

Franz Xaver

 
















StA7