31. Juli 2016
Augenblicke der Besinnung

Alle guten Werke zusammen
erreichen nicht den Wert
eines einzigen Messopfers,
denn sie sind die Werke der Menschen;
die Messe aber ist Gottes Werk.
Mit ihr verglichen,
bedeutet selbst das Opfer des Märtyrers nichts.
Hier gibt der Mensch Gott sein Leben hin;
in der Messe ist es Gott,
der seinen Leib und sein Blut
für den Menschen opfert.

Johannes Maria Vianney - Pfarrer von Ars

 
















Thalmassinger Fusswallfahrt


Name der Wallfahrt: Thalmassinger Fusswallfahrt

Diözese: Regensburg

Wegstrecke: Thalmassing - Allkofen - Haader - Mengkofen - Dingolfing - Frontenhausen - Seemannshausen - Massing - Wald - Altötting

Termin der Wallfahrt: 1. Maiwoche 6.-8. Mai 2010

Verantwortlicher: Richard Reis, Hauptstr. 2c, 93107 Thalmassing

Gruppenstärke: ca. 400 Pilger

Seit wann gibt es die Wallfahrt?: 1984

Warum gibt es die Wallfahrt: Die Thalmassinger Gruppe wurde beim Regensburger Pilgerzug immer größer. Es war der Wunsch, eine kleinere, überschaubare Wallfahrt zu gründen.

Besonderheiten der Wallfahrt: familiäre Atmosphäre

 

Pilgerleiter:

Name: Richard Reis

Anschrift: Hauptstraße 7, 93107 Thalmassing

Pfarrei: Thalmassing

Diözese: Regensburg

Seit wann sind Sie Pilgerleiter: 1997