1. October 2016
Augenblicke der Besinnung

Beten heißt
nicht viel reden,
sondern viel lieben.

Thérèse von Lisieux

 
















Pilgerfahrten der Erzdiözese Bamberg


Name der Wallfahrt: Pilgerfahrten der Erzdiözese Bamberg nach Altötting

Diözese: Bamberg

Wegstrecke: Kronach - Bamberg - Nürnberg nach Altötting mit Lichtenfels - forchheim - Erlangen - Fürth

Termin: Letztes Wochenende der Sommerferien in Bayern (Samstag - Montag) und 3. Advent (Samstag - Sonntag)

Verantwortliche: Frau Irene Schumm (Reisebüro Schiele)

Gruppenstärke: Im Sptember ca. 350 Teilnehmer, im Dezember ca. 120 Teilnehmer

Seit wann gibt es die Wallfahrt: 1950

Warum gibt es die Wallfahrt: Besondere Verbundenheit mit dem Wallfahrtsort und der Gottes Mutter von Altötting.

Besonderheiten der Wallfahrt in ein paar Sätzen:
Die Wallfahrt im September wird fast ausschließlich von der Amlingstadter Blaskapelle begleitet. Zusätzlich wird immer am Sonntag ein Ausflug ab Altötting zu einem Ziel in Bayern oder Österreich angeboten.

 

Pilgerleiter:

Name: Frau Irene Schumm

Anschrift: Reisebüro Schiele; Lange Straße 2; 96047 Bamberg

Email an Frau Schumm

Pfarrei: St. Martin / St. Josef

Diözese: Bamberg

Seit wann sind Sie Pilgerleiter:
1982 (Insgesamt 85 Pilgerfahrten begleitet. In früheren Jahren sind teilweise 3 bis 4 Pilgerfahrten veranstaltet worden.

Warum sind Sie Pilgerleiter:
Bereits der Vater Alfons Schiele hatte Jahrzehnte die Pilgerfahrten begleitet. Tradition innerhalb der Familie Schiele.