Augenblicke der Besinnung

Der Himmel kennt keine Rachsucht.
Für die guten und demütigen Herzen,
die Unrecht und Schmähungen
mit Freude oder Gleichmut ertragen,
beginnt der Himmel schon auf dieser Welt.

Johannes Maria Vianney - Pfarrer von Ars













Augenblicke der Besinnung

Wer seine Hände
nicht den Armen entgegenstreckt,
um ihnen eine Gabe zu reichen,
streckt sie umsonst
zu Gott aus,
um die Verzeihung seiner Sünden zu erlangen.

Bernhardin v. Siena

Datum: 
30. March 2020