30. Settembre 2016
Augenblicke der Besinnung

Er ist in den Tod gegangen,
auf daß der Tod
an seinem Tod
den Tod finde.

Hieronymus

 
















Straubinger Fusswallfahrt


Name der Wallfahrt: Straubinger Fusswallfahrt

Diözese: Regensburg

Wegstrecke: Straubing - Oberscheiding - Landau - Haunersdorf - Malgersdorf - Falkenberg - Eggenfelden - Reischach - Altötting

Termin der Wallfahrt: Pfingstfreitag bis Pfingstsonntag

Verantwortlicher: 1. Pilgerführer Josef Drescher und 20 Mann Pilgerleitung

Gruppenstärke: ca. 1000 Teilnehmer

Seit wann gibt es die Wallfahrt?: seit 1881

Warum gibt es die Wallfahrt?: Gründer war Hans Rothmeier aus Straubing. Erfüllung eines Gelübtes nach einer schweren Krankheit (Scheintod) hat er eine alljährliche Fusswallfahrt nach Altötting gelobt!

Besonderheiten der Wallfahrt in ein paar Sätzen: Beginn am Pfingstfreitag 23.00 Uhr - Pfingstsonntag 07.00 Uhr; Pilgerstrecke fast alles auf Nebenstrecken; Lautsprecheranlage, Polizeibegleitung, Pilgerbegleitfahrzeuge, MHD-Begleitung mit Arzt; Feierlicher Gottesdienst in der Basilika St. Ann; Aufruf an alle gläubigen Christen sich einmal an der Wallfahrt zu beteiligen!

 

Pilgerleiter:

Name: Josef Drescher

Anschrift: Wiesenweg 5, 94356 Oberzeitldorn

Email an Herrn Drescher

Pfarrei: St. Johannes; 94315 Straubing / Ittling

Diözese: Regensburg

Seit wann sind Sie Pilgerleiter?: April 2002

Warum sind Sie Pilgerleiter?: Es ist wichtig die Tradition die seit über 120 Jahren besteht, nicht untergehen zu lassen. Als langjähriger Pilger werde ich gerne dieses Amt, solange es meine Gesundheit erlaubt, ausüben!