Augenblicke der Besinnung

Mutter, das, was Du getragen
drängt mich, liebend Dank zu sagen,
denn du trugst das Leid für mich.
Lass mich dir in Sein und Leben
meine Dankesantwort geben
als gelebten Dank an dich.

So, wie du mich stets begleitest
und zum Vater hingeleitest,
wo auch du zu Hause bist,
will ich treu zu anderen stehen
und mit ihnen heimwärts gehen
in das Glück, das ewig ist.

aus Mit Maria den Kreuzweg gehen (Hrsg.: Schönstattbewegung Frauen und Mütter)













Augenblicke der Besinnung

Der liebe Gott braucht uns nicht.
Wenn er uns auffordert zu beten,
dann deshalb,
weil er unser Glück will
und wir dies nur im Gebet finden.

Johannes Maria Vianney - Pfarrer von Ars

Datum: 
20. June 2018