Augenblicke der Besinnung

Wir wissen, dass auch für uns der Glaube
nicht ein einmal erworbener sicherer Besitz ist,
über den wir ein Leben lang verfügen können. 
Auch wir leiden unter der Anfechtung im Glauben
und müssen immer wieder voller Demut bekennen:
„Ich glaube, Herr, hilf meinem Unglauben.

Bischof em. Wilhelm Schraml













Augenblicke der Besinnung

Es ist deine Pflicht,
den Fußstapfen Jesu Christi und seiner  Heiligen,
die unter ihm sich ihre Verdienste gesammelt haben,
treu zu folgen.
Darum wird es auch deine Pflicht sein,
das Leben und die Taten Christi,
so viel du kannst,
im Geiste zu erwägen,
und die Leben der Heiligen
mit Aufmerksamkeit zu lesen
zu deinem Unterricht und zu deiner Erbauung.

Aloisius von Gonzaga

Datum: 
21. June 2018