Augenblicke der Besinnung

Wenn wir nach Empfang des Sakraments
die Liebe Gottes in uns schwinden fühlen,
lasst uns geistigerweise
mit dem lebenspendenden Leib des Heilands
uns wieder vereinen!
Können wir nicht in die Kirche kommen,
so wenden wir uns dem Tabernakel zu.
Der liebe Gott kennt keine Mauer,
die ihn hindern könnte.
Eine von Liebe durchdrungene Seele
entschädigt sich,
indem sie voll heißer Sehnsucht
immer aufs neue sich mit ihm vereinigt

Johannes Maria Vianney - Pfarrer von Ars













Augenblicke der Besinnung

Ich lade jeden Christen ein,
gleich an welchem Ort und in welcher Lage er sich befindet,
noch heute seine persönliche Begegnung mit Jesus Christus zu erneuern
oder zumindest den Entschluss zu fassen,
sich von ihm finden zu lassen,
ihn jeden Tag ohne Unterlass zu suchen.
Wer etwas wagt, den enttäuscht der Herr nicht,
und wenn jemand einen kleinen Schritt auf Jesus zu macht,
entdeckt er, dass dieser bereits
mit offenen Armen auf sein Kommen wartete.

Papst Franziskus

Datum: 
19. September 2018